Gelassenheit

Das Thema heute? Gelassenheit. Innere. Die eigene! 😉 Manchmal sehr hilfreich. Findet man eigentlich nur in sich selber. Spezielle Orte unterstĂŒtzen aber dabei. CafĂ©s, Metzgereien, die sich als CafĂ© tarnen (Zgraggen im Niederdorf, sehr empfehlenswert), in mystischen RĂ€umen, im Wald und manche auf dem Klo! Nehme ich an. Vermutung. Weil, Gelassenheit dringend nötig. Die etwas Ă€ltere Herrschaft. Zumindest Eindruck. Stand vor McClean und stauchte gerade ohne Gelassenheit, eine Mitarbeiterin zusammen. Nach Strich und Faden. HĂ€tte gerade unverschĂ€mte 2.- Franken eingeworfen und TĂŒre weigert sich aufzugehen. Tobt und schreit und brĂŒllt Sauerei und Ă€hnliches. Mitarbeiterin, sehr gelassen, gibt Herrschaft noch einmal 2.- Franken. Und macht damit Aufmerksam? Herrschaft steht vor falscher TĂŒre! 😉 Auf einmal Herrschaft auch ganz gelassen. Aber mehr der peinlichen Art. Fazit? Gelassenheit findet man ĂŒberall. Auch auf dem Klo. Wenn man sie denn sucht 😉 #blackandwhitephotography #streetphotography #storytelling #lovethis #toilet #mainstation #switzerland #zurich #zĂŒrich #easygoing #blog

via Instagram http://ift.tt/1mjMvKj

via Blogger http://ift.tt/1L5qx4k

Veröffentlicht von

Der Nachtwanderer

Der Nachtwanderer ist freier Autor, ZĂŒrcher Fels in der alltĂ€glichen Brandung, Szenebeobachter, diffundierender zwischen den Welten Bummler und moderner GeschichtenerzĂ€hler. Mit einer gewissen Sehnsucht nach Weite strickt er aus alltĂ€glichen Erlebnissen und Beobachtungen kleine Kurzgeschichten. Mit feinem Humor, einer Prise Ironie und etwas Schalk, eröffnet sich deren versteckter Sinn manches mal erst beim wiederholten Lesen. Und nicht selten entdeckt man sich selbst in seinen Geschichten wieder.

Kommentar verfassen